TV Dürkheim 1860 e.V.
TV Dürkheim 1860 e.V.

Aktuelle Berichte der Abteilung Turnen

Turnerinnen des TV Dürkheim gewinnen zwei Titel bei Gaumeisterschaften

 

Am 10. und 11. September 2017 fanden die Gaumeisterschaften der Mannschaften in Oggersheim statt. Diese stellten gleichzeitig die Qualifikation für die Pfalzmeisterschaften dar.

Der TV 1860 Dürkheim konnte zwei Goldmedaillen sowie eine Silbermedaille gewinnen.

Im schwierigen Kürprogramm LK 2, Jahrgang 2002 und jünger konnten sich die Mädchen Nele Gronenberg, Luisa Kaiser und die Schwestern Jasmin, Jennifer und Julia Rautenberg gegen ihre Dauerkonkurrenten von der Turntalentschule Grünstadt durchsetzen und sicherten sich mit starken 147,1 Punkten und damit 3,5 Punkten Vorsprung den Gaumeistertitel. Besonders überzeugt hat Jennifer Rautenberg. Sie knackte erstmals die 50 Punkte Marke und war damit beste Mehrkämpferin dieses Wettkampfes. Sie zeigte erstmals eine Schraube am Boden sowie einen Strecksalto vorwärts. In zwei Wochen stehen die Pfalzmeisterschaften an. Hier ist das Ziel das Ticket für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften zu lösen.

Cosima Schneider startete  in der LK 2, jahrgangsoffen gemeinsam mit Turnerinnen aus Zweibrücken in der Mannschaft des TV Edigheim. Auch diese Mannschaft sicherte sich mit über sieben Punkten Vorsprung den Titel vor der Turntalentschule Grünstadt. Cosima zeigte einen nahezu perfekten Vierkampf. Besonders überzeugen konnte sie am Balken mit 13,500 Punkten.

Ebenfalls einen Gaumeistertitel konnten die Turnerinnen Joana Appel, Luisa Hauf, Lena Neuhaus, Valentina Queins, Sara Kaworek und Ida Rückert erlangen. Sie belegten im Pflichtkampf, 16 Jahre und jünger mit über sechs  Punkten Vorsprung den ersten Platz. Valentina Queins war hier die beste Punktesammlerin der Mannschaft.

Die acht und neun Jahre alten Turnerinnen, Leni Lang, Josephine Rautenberg, Emma Scheffel, Maria Stella von der Warth, Melissa Wachtler und Anouk Wessa belegten mit nur 0,4 Punkten Rückstand einen tollen zweiten Platz und haben damit ebenfalls die Qualifikation für die Pfalzmeisterschaften erreicht. Besonders überzeugen konnte hier Josephine Rautenberg mit einer nahezu perfekten Balkenübung. Die neunjährige zeigte bereits ein Rad auf dem Schwebebalken. Anouk Wessa konnte vor allem mit ihrem Handstützüberschlag über den 1,20m hohen Sprungtisch überzeugen. Diesen zeigte sie als einzige des gesamten Wettkampfes.

Die jüngsten Turnerinnen des TV Dürkheim belegten in der Altersklasse 8 Jahre und jünger den 8. Platz. Die Turnerinnen Ella Christiansen, Valentina Höhn, Lotta Knödel, Leonie Mertel, Maya Roth und Julia Spötzel erturnten sich 147,5 Punkte.

Jennifer Rautenberg für Leistungen auf Bundesebene vom Pfälzer Turnerbund geehrt

 

Am Sonntag, den 30.04.2017 wurden die besten Sportler des Pfälzer Turnerbundes nach Hütschelhausen zur Ehrung eingeladen. Jennifer Rautenberg war eine der Ausgewählten und wurde für ihre hervorragende Leistung beim Bundespokal der Verbandsmannschaften in Krefeld geehrt. Hier startete Jennifer mit 4 anderen Mädchen aus Grünstadt, Haßloch und Zweibrücken für den Pfälzer Turnerbund und belegte den 6. Platz von 16 angetretenen Mannschaften. 2016 war mit zwei nationalen Einsätzen ihr erfolgreichstes Wettkampfjahr! Herzlichen Glückwunsch! Der TVD ist stolz auf Dich!

Auch in diesem Jahr darf Jennifer wieder an nationalen Wettkämpfen teilnehmen. Jennifer hat sich mit dem 1. Platz bei der Gaumeisterschaft für den Deutschland-Cup in Berlin qualifiziert.

Wir wünschen Jennifer eine gute Vorbereitung und viel Erfolg beim Deutschland-Cup in Berlin!

Der TVD gratuliert: Rautenbergs für Deutschland-Cup qualifiziert

 

Nun ist es offiziell. Die Geschwister, Julia, Jasmin und Jennifer Rautenberg haben sich alle für den Deutschland-Cup in Berlin qualifiziert. Noch nie haben es gleich drei Turnerinnen des TV Dürkheims geschafft sich für diesen hochkarätigen Wettkampf zu qualifizieren. In der Altersklasse 12/13 werden die Zwillinge Julia und Jasmin den TVD vertreten. In der Altersklasse 14/15 ihre Schwester Jennifer. Der Wettkampf wird im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin ausgetragen.

Wir sind stolz auf Euch, wünschen Euch eine gute und vor allem verletzungsfreie Vorbereitung!

Schöne Erfolge der Turnmädchen des TV Dürkheim bei Gaubestenkämpfen

 

Am Samstag, den 11.3.2017 fanden in Neuhofen die Gaubestenkämpfe in Geräteturnen weiblich statt. Insgesamt turnten 17 Mädchen des TV Dürkheim mit und trotz starker und zahlreicher Konkurrenz qualifizierten sich 10 von ihnen für die Landesbestenkämpfe. Für diese Turnerinnen geht die Reise im Mai weiter. Wir gratulieren allen Mädchen und ihrer Trainerin Susanne Varga und wünschen weiterhin viel Erfolg!

 

  1. Plätze:
    Ellen Freiermuth (Jg. 2010 und jünger)
    Hanna Rechenbach (Jg. 2006-07)
    Hannah Feltes (Jg. 2004-05)
  2. Platz: Jule Harig (Jg. 2002-03)
  3. Platz: Sarah Kuhmann (Jg. 2004-05)
  4. Plätze:
    Ninon Le Cocguic (Jg. 2004-05)
    Lena Ottes (Jg. 2002-03)
    Dora Knörzer (Jg. 2000-01)
  5. Platz: Anae Le Cocguic (Jg. 2010 und jünger)
  6. Platz: Louisa Kleinschroth (Jg.2004-05)

Noelle Graner ist Pfalzmeisterin und viert beste beim nationalen STB-Pokal

Am Samstag, den 01.10.2016 fanden in Otterbach die Pfalzmannschaftsmeisterschaften der Kunstturnerinnen statt. Für die Turntalentschule Haßloch ging die 9-jährige Noelle Graner im olympischen Spitzensportprogramm an den Start. Noelle trainiert fünf Mal wöchentlich, insgesamt 20 bis 24 Stunden, bei Domenica Carmardella in Haßloch. Gemeinsam mit ihren Trainingskolleginnen gewann sie mit 199 Punkten und damit 14!!! Punkten Vorsprung vor der TSG Grünstadt. Noelle zeigte Höchstschwierigkeiten wie eine freie Felge am Stufenbarren. Ihre beste Wertung erzielte sie mit 17,60 von 19 Punkten am Sprung. Die Mannschaft qualifizierte sich damit für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften Mitte November in Gau Odernheim. Die Mädchen gelten dort als Favoritinnen.

Noelle hatte nur eine kurze Verschnaufpause. Bereits zwei Tage später, am Tag der Deutschen Einheit, ging es früh morgens um halb sieben in das Saarland nach Dillingen zum nationalen STB-Pokal. Noelle zeigte an allen Geräten saubere Übungen. Am Boden gelang ihr der Flick-Flack mit anschließendem Salto rückwärts. Ihre höchste Wertung erzielte Noelle am Stufenbarren. Hier erreichte sie 17,25 Punkte von 18 möglichen. Am Sprung konnte sie mit 17,05 Punkten die meisten Punkte ihres Jahrgangs erturnen. Am Ende verfehlte Noelle um nur 0,5 Punkte das Treppchen und belegte mit sehr guten 64,80 Punkten Platz vier. Die Trainerin sowie Turnerin waren sehr zufrieden. Das harte Training zahlt sich aus. Bereits jetzt werden die neuen Übungen für das Jahr 2017 geübt.

Auch Luisa Kaiser, Jasmin Rautenberg, Jennifer Rautenberg, Julia Rautenberg und Valentina Queins nahmen an den Pfalzmannschaftsmeisterschaften teil. Am Ende verfehlten die Mädchen um 0,35 Punkte die Silbermedaille. Das beste Gerät der Mädchen war der Schwebebalken. Hier erzielte Jennifer Rautenberg 12,75 Punkten gefolgt von Luisa Kaiser mit 12,4 Punkte. Beste Punktesammlerin der Mannschaft war Jennifer Rautenberg mit sehr guten 47,60 Punkten gefolgt von Luisa Kaiser mit 46,55 Punkten. Die Platzierung der Mädchen ist sehr beeindruckend, da sie sehr dicht an die Turntalentschulen aus der Pfalz ran kamen.

Allen Mädchen herzlichen Glückwunsch!

TVD-Turnerinnen erturnen sich Podestplatzierungen

Am 24. und 25. Mai fanden in Oggersheim die Gaumeisterschaften im Gerätturnen weiblich, die zeitgleich die Qualifikation für die Pfalzmeisterschaften waren, statt.

Die Goldmedaille in der Leistungsklasse zwei, Jahrgang 2002 und jünger, erturnte sich die Mannschaft des Jahres 2015 der Stadt Bad Dürkheim mit Luisa Kaiser, Valentina Queins sowie Jasmin, Jennifer und Julia Rautenberg. Gemeinsam erturnten sie sehr gute 143,95 Punkte. Am Balken ließen die Mädchen leider durch viele Wackler Punkte liegen, überzeugten aber dafür sehr am Boden mit 40,15 Punkten. Luisa Kaiser sowie die Rautenberg Mädchen turnten alle über 13 Punkte! Beste Punktesammlerin der Mannschaft war Julia Rautenberg mit sehr guten 48,55 Punkten, dicht gefolgt von Jennifer Rautenberg mit 48,35 Punkten. Jasmin Rautenberg überzeugte mit Höchstschwierigkeiten am Boden und sicherte sich hier mit 13,5 Punkten die meisten Punkte für die Mannschaft. Die Mädchen turnen bei den am nächsten Wochenende stattfindenden Pfalzmeisterschaften um die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften Mitte November.

Eine weitere Goldmedaille erturnte sich Noelle Graner mit der TSG Haßloch, die fünf Mal wöchentlich in der Turntalentschule Haßloch bei Domenica Carmadella trainiert. Noelle startete im olympischen Spitzensportprogramm der Altersklasse 9 und erreichte mit 65,45 Punkten die meisten Punkte innerhalb ihrer Mannschaft. Ihre Übungen sind mit Höchstschwierigkeiten wie Flick Flack, Salti und einer freien Felge gespickt. Auch sie wird am kommenden Wochenende in Otterbach an den Start gehen.

Die Silbermedaille in der Leistungsklasse zwei, Jahrgang 2000 und jünger, erturnten sich Sophie Gschwind, Nele Gronenberg, Sara Kaworek, Lena Neuhaus, Cosima Schneider und Lara Thiel. 138,85 Punkte haben die Mädchen erturnt. Besonders Cosima konnte durch einen fehlerfreien Wettkampf mit sehr guten 47,85 Punkten überzeugen. Sie erturnte zudem am Boden mit 13 Punkten sowie am Balken mit 12,40 Punkten die meisten Punkte für die Mannschaft. Auch diese Mannschaft hat sich für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert.

Joana Appel, Fabienne Besong, Luisa Hauf, Clara Renfer, Ida Rückert und Mira Thiel erturnten sich in der Leistungsklasse 4 mit 138,25 Punkten die Silbermedaille. Hervorzuheben ist hier Miras Bodenwertung mit 12,05 Punkten sowie die Barrenwertung von Fabienne mit 12,2 Punkten.

Die jüngsten Turnerinnen mit gerade einmal sechs Jahren turnten ihren ersten Wettkampf und schafften mit dem Bronzerang den Sprung auf das Treppchen. Die meisten Mädchen befinden sich erst seit drei Monaten im Training. Alle haben den Wettkampf sehr gut gemeistert und die schwierigen Übungen, die es sich zu merken gilt, abgerufen. Zu der Mannschaft gehörten Alana Dzutseva, Lotta Knödel, Leonie Mertel, Mia Rehg, Maya Roth und Julia Spätzel.

Einen undankbaren vierten Platz belegten Helena Kauhs, Leni Lang, Josephine Rautenberg, Stella Rieder, Melissa Wachlter und Anouk Wessa. Den Mädchen fehlte mit 156,550 Punkten nur ein Punkt, um auf dem Podest zu stehen. Besonders die Leistung von Anouk am Balken ist mit 13,2 von 15 möglichen Punkten hervorzuheben. Auch Josephine Rautenberg turnte mit 13,85 von 15 möglichen Punkten eine blitzsaubere Übung am Boden.

 

Die Mädchen wurden von den Trainern Rudi und Tanja Brand, Elisabeth Heilmann sowie Kerstin Pojtinger vorbereitet und betreut.

Einzelwettkämpfe im Geräteturnen auf Gau- und Landesebene

Am 27. Februar 2016 starteten unsere Mädchen in den Gaubesten-Kämpfen in sechs Alterskategorien. Insgesamt turnten 15 Turnerinnen aus unserer Gruppe, davon qualifizierten sich 8 für die Landesbesten-Kämpfe.

1. Platz: Jule Harig Jg 2004-03

2. Platz: Dora Knörzer Jg 2002-01

3. Platz: Lousa Kleinschroth Jg 2005-06

4. Platz: Janine Marques Peixoto Jg 2002-01

4. Platz: Anna Fäth Jg 2004-03

5. Platz: Ellen Freiermuth Jg 2009 und jünger

6. Platz: Ninon Le Cocguic Jg 2006-05

6. Platz: Tessa Koch Jg 2000-99

Unsere Wettkampfgruppe bekam „Nachwuchs“. Von den 5 kleinen Turnerinnen nahmen schon 4 an den Wettkämpfen teil. Sie mussten sich gegen eine sehr große Konkurrenz behaupten. Sie landeten alle im guten Mittelfeld. Ellen, die jüngste, schaffte mit einer hervorragenden Reckübung sogar den 5. Platz und somit die Weiterqualifizierung.

Am Wochenende des 16./17. April turnten die Mädchen in Ramstein-Miesenbach auf den Landesbesten-Kämpfen. Leider waren gleich drei Ausfälle zu verzeichnen: Janine, Anna und Tessa konnten wegen Krankheit nicht mitturnen. Die restlichen 5 Mädchen überzeugten mit sehr guten Ergebnissen.

In der Altersklasse 2009 und jünger hat Ellen Freiermuth auf ihrem allerersten Wettkampf trotz Aufregung und unglücklicher Stürze den 15. Platz erreicht und damit ein Drittel ihrer Mitkonkurrentinnen hinter sich gelassen.

Im Jahrgang 2005-06 hat Ninon Le Cocguic mit einer super Bodenübung den 7. Platz erreicht, Louisa Kleinschroth wurde 13. auch mit einer sehr guten Leistung am Boden.

Unglücklicherweise wurden unsere Mädchen von den Kampfrichtern ziemlich abgewertet, trotzdem sind wir sehr stolz auf ihre Ergebnisse.

Jule Harig Im Jahrgang 2003-04 hat gleich an zwei Geräten (Boden und Sprung) die höchste Punktzahl bekommen. Leider wurde sie am Balken nicht gerecht beurteilt, trotzdem wurde sie 2. nur mit 0,2 Punkt Unterschied zum ersten Platz.

Im Altersklasse 2001-00 hat Dora Knörzer mit konzentrierter Leistung verdient den langersehnten 1. Platz erreicht mit einem souveränen Vorsprung vor ihrer Mitturnerinnen. Damit haben wir das erste Mal den Titel "Landesbeste" erreicht. Wir gratulieren allen Mädchen und wünschen ihnen für die Mannschaftswettkämpfe im Herbst weiterhin viel Erfolg!

Einzelwettkampfergebnisse Landesebene

1. Platz Dora Knörzer Jg 2001-00

2. Platz Jule Harig Jg 2003-04

7. Platz Ninon Le Cocguic Jg 2005-06

13.Platz Louisa Kleinschroth Jg 2005-06

15.Platz Ellen Freiermuth Jg 2009 und jünger

Susanne Varga

Unfassbar, aber wahr: „Turnküken“ sind Mannschaft des Jahres 2015 der Stadt Bad Dürkheim

Die Kleinsten waren am Ende die Größten – Sie sind das jüngste Team seit es die Sportlerwahl im Jahr 1987 zum ersten Mal gab!

Am 31.10.2015 begann für Luisa Kaiser und Jennifer, Julia sowie Jasmin Rautenberg eine aufregende Zeit. Sie waren in der Rheinpfalz als Mannschaft des Jahres vorgeschlagen. Schnell war das Ziel klar: Sie wollten unter die besten drei Mannschaften und somit auf den Sportlerball. Mit viel Enthusiasmus kämpften die vier Mädchen um Wählerstimmen. Am 07.10.2015 war die Wahl beendet und es begann eine Zeit des Wartens. Oft fragten die Mädchen sich, ob sie es geschafft hätten. Am Freitag, den 13.10.2015 dann endlich die erlösende Nachricht: Die Kunstturnerinnen sind mit Reloaded sowie den Hockey-Mädchen im Finale. Das nächste Highlight war der Besuch von Markus Lübke, der am Freitag vor dem Ball ein professionelles Video von den Mädchen drehte.

Am Samstag, den 21.11.2015 um 22:00 Uhr war es endlich soweit. Die Turnerinnen durften durch die ganze Salierhalle vor zur Bühne laufen. Nacheinander wurden die einzelnen Mannschaften (Reloaded, DHC-Mädchen und die Turnerinnen) vorgestellt und jeweils das entsprechende Video gezeigt. Als im Video die Überschläge am Sprungtisch gezeigt wurden, applaudierte das Publikum immer lauter und die Mädchen strahlten immer mehr und waren sichtlich stolz. Direkt danach dann die Auflösung: Ein verpixeltes Bild wurde immer deutlicher und die TVD-Turnerinnen erkannten sich wieder. Sie hatten es geschafft: Sie sind Mannschaft des Jahres 2015 der Stadt Bad Dürkheim – und das mit 100 Punkten Vorsprung!!! Das Publikum war hörbar begeistert. Die Mädchen freuten sich, umarmten sich und konnten letztendlich den Gang auf die Bühne kaum abwarten. Auch wurden sie durch Peter Spengler namentlich vorgestellt und durften ihre „Wettkampfbegrüßung“ voller Stolz dem Publikum unter Applaus vorstellen. Die Mädchen strahlten um die Wette. Der ganze Saal konnte sehen, wie stolz sie waren (und dies zurecht!!!).

Das Abenteuer Sportlerball war aber immer noch nicht zu Ende. Ein Journalist kam zu den Mädchen und sie wurden interviewt. Auch wurden sie von allen Seiten beglückwünscht und durften letztendlich noch ein paar Selfies in der Selfie-Box machen.

Liebe Turnküken, der TV 1860 Dürkheim ist stolz auf euch! Trainiert weiter so fleißig und wer weiß, vielleicht schafft ihr es noch einmal auf die Bühne des Dürkheimer Sports. Genießt Euren Erfolg und lasst euch fleißig feiern. Ihr habt es euch verdient!

Wir gratulieren ebenso dem Talent des Jahres:  Anna-Katharina Keil und der Sportlerin des Jahres: Lara Hümke. Ebenso gehen unsere Glückwünsche an alle Nominierten.

Auf diesem Weg möchten wir uns noch bei allen bedanken, die die vier Mädchen unterstützt haben und ihnen ihre Stimme gegeben haben. Ein weiteres Dankeschön geht an die Stadt Bad Dürkheim für die Präsente, die die Mädchen bekommen haben! DANKE

Pfalzmeisterinnen kommen aus Bad Dürkheim

- erfolgreiche Qualifikation für die Rheinlandpfalz Meisterschaften -

 

Am 3. und 4. Oktober wurden die Pfalzmannschaftsmeisterschaften im Kunstturnen in Wörth ausgetragen. Hierfür hatten sich am vergangenen Wochenende drei Mannschaften vom TV Dürkheim qualifiziert. Alle Mannschaften konnten einen Platz auf dem Podest erreichen – Traumbilanz für den TV Dürkheim.

Den Pfalzmeistertitel sicherten sich Luisa Kaiser, Jennifer, Julia und Jasmin Rautenberg in der Altersklasse Jg 2003 und jünger, im Kür modifiziert Bereich, LK 3. Besonders Jennifer Rautenberg freute sich am Sprung über die Bestnote der Mannschaft mit 11,70Punkten. Besonders überzeugen konnte auch Luisa Kaiser am Boden (13,40) und Julia Rautenberg am Schwebebalken (12,85). Jasmin Rautenberg gelang eine sehr saubere Barrenübung (11,65). Mit ihrer Leistung hat sich die Mannschaft für die Rheinlandpfalzmeisterschaften qualifiziert.

Auch die Mannschaft um Nele Gronenberg, Cosima Schneider und Lara Thiel schaffte in ihrer Altersklasse (Jg 1999 und jünger, LK 2) die Qualifikation zu den Rheinlandpfalzmeisterschaften. Sie wurden in ihrer Altersklasse zweiter. Hier gelang Cosima Schneider an allen Geräten ein hervorragender Wettkampf sodass sie am Ende in der inoffiziellen Einzelwertung auf Rang 3 lag. Sie freute sich insbesondere über das Ergebnis ihrer sehr sauberen Bodenübung, die in der Abrechnung mit 14 Punkten belohnt wurde.

Im Spitzensportbereich konnte sich Noelle Graner, die in der Turntalentschule Haßloch trainiert, mit ihrer Mannschaft die Bronzemedaille erturnen was gleichzeitig auch wiederum die Qualifikation für die Rheinlandpfalz Meisterschaften bedeutete. Hervorzuheben ist hier, dass die Mannschaft sich gegen die zum Teil über ein Jahr ältere Konkurrenz durchsetzen konnte.

Im Nachwuchsbereich LK 4 (Jahrgang 2003 und jünger) startete eine weitere Mannschaft des TV Dürkheim. Hier freuten sich Joana Appel, Fabienne Besong, Luisa Hauf, Sara Kaworek, Ida Rückert,  Mira Thiel und Valentina Queins über die Bronzemedaille. In einem engen Feld erturnten sie sich insbesondere am Barren und Balken viele wichtige Punkte sodass sie den ungeliebten Platz 4 hauchdünn hier sich liegen lassen konnten.

Drei Mannschaften des TV 1860 Dürkheim für die Pfalzmeisterschaften im Bereich Kunstturnen qualifiziert

 

Am 26. und 27. September fanden die Gaumannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen statt. Der Turnverein Dürkheim stellte vier Mannschaften und gewann zweimal Gold und einmal Silber.

Nele Gronenberg, Cosima Schneider, Karoline Hensler, Lara Thiel und Natalia Job starteten im schwierigen Kür-Programm LK2, Jahrgang 1999 und jünger und stellten ihr Können unter Beweis. Sie siegten mit 143,1 Punkten.  Karoline Hensler erturnte sich mit 12,5 Punkten die höchste Balkenwertung ihres Wettkampfes. Sie zeigte eine Balkenübung ohne Wackler, gespickt mit Schwierigkeiten, wie beispielsweise einen Durchschlagsprung sowie einer Drehung bei der das Bein auf 90° gehalten werden muss.  Gleiches gelang Cosima Schneider mit 12,9 Punkten am Boden. Sie präsentierte eine ausdrucksstarke Bodenübung mit einem Durchschlagsprung zum Ring sowie verschiedenen Salti. Der genannte Sprung ist ein D-Teil und ist 0,8 Punkte wert.

In der LK3, Jahrgang 2003 und jünger, hatten die Dürkheimer Mädchen in der Besetzung Jasmin, Jennifer, Julia Rautenberg und Luisa Kaiser mit sehr starker Konkurrenz zu kämpfen. Ihr Gegner, die TSG Grünstadt, startete im Frühjahr zum größten Teil noch im Bereich des Spitzensportes. Die Mädchen schlugen sich aber tapfer und mussten sich am Ende Grünstadt nur sehr knapp geschlagen geben. Zum Sieg fehlten den Mädchen 1,2 Punkte. Besonders erwähnenswert ist hierbei die Balkenübung von Jasmin Rautenberg. Sie zeigte einen Schweizer Handstand, eine Radwende sowie einen Durchschlagsprung auf dem Schwebebalken. Luisa Kaiser konnte durch einen sehr guten Sprung glänzen, der mit 11,6 Punkten belohnt wurde.

Sowohl die LK2 als auch die LK3 Mannschaft hat nächste Woche bei den Pfalzmeisterschaften in Wörth die Möglichkeit das Ticket für die Rheinlandpfalz-Meisterschaften zu lösen. Auch hier werden beide Mannschaften auf  starke Konkurrenz treffen. Es treten die Turntalentschulen Haßloch und Grünstadt an.

In der LK 4, Jahrgang 2003 und jünger belegte die Mannschaft mit Joana Appel, Luisa Hauf, Sara Kaworek, Ida Rückert, Valentina Queins und Mira Thiel den ersten Platz. Sie siegten deutlich mit 129 Punkten vor der TG Oggersheim mit 116 Punkten. Auch diese Mannschaft hat die Qualifikation zu den Pfalzmeisterschaften erreicht. Sara Kaworek überzeugte mit einer sehr guten Bodenübung mit 12,0 Punkten. Mira Thiel überzeugte mit einer guten Barrenübung, die mit 11,8 Punkten belohnt wurde.

Der jüngste Nachwuchs startete im Bereich der Pflichtübungen, Jahrgang 2007 und jünger und belegte Platz 5. Die Mannschaft bestand aus Helena Kauhs, Lotta Knödel, Josephine Rautenberg, Alexandra Schütte, Maya Thiel und Anouk Wessa. Besonders am Barren konnten die jungen Mädchen überzeugen. Die Mädchen gehören dem jüngeren Jahrgang an und können somit nächstes Jahr noch einmal in der gleichen Altersklasse starten.

Noelle Graner startete für die Turntalentschule Haßloch im Bereich Spitzensport. Sie belegte gemeinsam mit ihrer Mannschaft den 2. Platz und konnte durch vier sauber geturnte Übungen überzeugen. Erstmals gelangen ihr am Wettkampf beide Kippen am Stufenbarren. Insgesamt erturnte Noelle eine persönliche Bestleistung von 57,30 Punkten. Der Trainingseifer zahlt sich aus. Vor kurzem startete Noelle auch bei ihrem ersten nationalen Wettkampf, dem Talentsichtungscup in Hochdahl. Sie erreichte hier Platz 12 in einem sehr starken Teilnehmerfeld.

57 Kinder turnen um den Titel des "Vereinsmeisters" in den jeweiligen Altersklassen

 

Am Samstag, den 20.06.2015, fanden in der Turnhalle des TV 1860 Dürkheim die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Turnabteilung statt. Für viele Kinder war es der allererste Wettkampf im Leben und somit war ihnen die Aufregung in das Gesicht geschrieben. Geturnt wurde ein Dreikampf an den zur Auswahl stehenden Geräten  Sprung, Reck, Balken und Boden. Zu sehen gab es Handstützüberschläge am Sprung sowie beispielsweise Kippen am Hochreck. Alle Teilnehmer/innen zeigten tolle Leistungen! Man muss bedenken, dass ein Großteil der Kinder nur eine Stunde pro Woche turnt. Jeder, der einmal auf einem Schwebebalken stand, kann nachvollziehen wie anspruchsvoll dies ist. Nach den Wettkämpfen fand die Siegerehrung statt. Jedes Kind erhielt eine Urkunde sowie eine Medaille. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Kinder.

Für das leibliche Wohl der Fans sorgten die Leistungsturnerinnen, die sich Geld für ihre neuen Turnanzüge verdienten. Ein großes Dankeschön geht an Helga Steiniger, die diese Vereinsmeisterschaften organisierte sowie an alle Kampfrichterinnen.

TVD-Turnerinnen bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2015 erfolgreich

 

Am 30. Mai fanden in Niederwörresbach die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Kunstturnen weiblich statt. Dabei waren Noelle Graner, Luisa Kaiser und Jennifer Rautenberg des Turnvereins 1860 Dürkheims. Sie erreichten alle eine Platzierung in den Top Ten. Dies ist ein Riesenerfolg für den Turnverein! Herzlichen Glückwunsch!

Im ersten Durchgang startete Noelle Graner, Jahrgang 2007, die seit zwei Jahren vier Mal wöchentlich in der Turntalendschule in Haßloch unter der Leitung von Gerhard und Gisela Liedy trainiert. Sie startete im olympischen Spitzensportprogramm und erreichte einen sehr guten 9. Platz. Anzumerken ist hierbei, dass ab Platz vier alle Turnerinnen nur wenige Zehntel auseinander lagen. Die erst 8-jährige!!! Noelle zeigte am Schwebebalken eine Übung gespickt mit Schwierigkeiten. Sie turnte einen Handstand, ein Rad sowie schwierige gymnastische Sprünge. Auch am Boden bekam man bereits das erste Rückwärtselement, einen Bogengang, zu sehen. Durch ihren spitzen Wettkampf wurde Noelle für den D-Kader des Pfälzer Turnerbundes nominiert! Herzlichen Glückwunsch! Im Herbst wird Noelle wieder mit ihren Trainingskolleginnen für die TSG Haßloch starten. Hierfür werden bereits die ersten Riesenfelgen im Training geübt. Wir sind gespannt, was Noelle bis zum Herbst alles erlernen wird. Liebe Noelle, wir wünschen Dir bereits jetzt eine gute Vorbereitung und weiterhin viel Spaß im Training.

Im nachfolgenden Durchgang starteten Jennifer Rautenberg und Luisa Kaiser im Bereich „Kür Modifiziert 2“ der Jahrgänge 2002 und 2003. Jennifer belegte am Ende Rang vier und Luisa Rang fünf von acht gestarteten Teilnehmerinnen. Diese Platzierungen sind umso höher zu bewerten, da alle anderen Mädchen bis zu 20 Stunden jede Woche trainieren. Luisa und Jennifer trainieren im Schnitt ca. sechs Stunden. Luisa gelang es eine ausdrucksstarke Bodenübung mit einem Salto und sehr schwierigen Sprüngen zu präsentieren und erreichte die drittbeste Wertung. Jennifer gelang es die drittbeste Barrenübung mit schwierigen Kippen und einem Riesenfelgaufschwung zu präsentieren. Beide Mädchen turnten einen super Wettkampf. Besonders erfreulich ist, dass Jennifer und Luisa im nächsten Jahr noch einmal in der gleichen Altersklasse an den Start gehen dürfen. Jennifer war die zweitbeste und Luisa die drittbeste des Jahrgangs 2003 und dies in ganz Rheinland-Pfalz!!!!

In den letzten zehn Jahren haben sich zum ersten Mal drei Mädchen für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften qualifiziert. Die konsequente Nachwuchsarbeit zahlt sich aus. Alle Mädchen haben diesen wichtigen Wettkampf super gemeistert! Liebe Jennifer, Luisa und Noelle: Denkt daran, ihr gehört zu den zehn besten Turnerinnen eures Jahrgangs in ganz Rheinland-Pfalz. Das habt ihr spitze gemacht! Macht weiter so!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Dürkheim e.V.